Bitte empfehle askDavid.com
   mit diesen Buttons für soziale Netzwerke:
David

Produkt:  

  



Buch: Unterrichtsreihe Bewerbungstraining für Ausbildungsplatz suchende Jugendliche - Leitfaden für Berufseinstiegsbegleiter und Bewerbungstrainer, Sozialpädagogen und Sozialarbeiter, Lehrerinnen und Lehrer von Michael E. Gallander, Anne Graßkemper

Buchkritiken: Unterrichtsreihe Bewerbungstraining für Ausbildungsplatz suchende Jugendliche - Leitfaden für Berufseinstiegsbegleiter und Bewerbungstrainer, Sozialpädagogen und Sozialarbeiter, Lehrerinnen und Lehrer von Michael E. Gallander, Anne Graßkemper

star rating  3.5 Sterne, 4 Rezensionen
Kategorien: Buch, Schule, Unterricht, Lernhilfe, Bewerbungstraining, Berufseinstieg, Ausbildungsplatz, Unterrichten

von: Michael E. Gallander
Verlag: Books on Demand




 Gute Konzeption

Die Darstellung von fachspezifischem Knowhow und die Umsetzung in ein praktikables Schulungscurriculum ist hervorragend gelungen. Viele Jugendliche benötigen heute eine besondere und individuelle Unterstützung beim Weg in die Ausbildung und in den Beruf. Für den Umgang mit dieser Zielgruppe benötigen wir jedoch auch spezielle Kenntnisse, die uns während des Studiums und in Weiterbildungen bisher nur wenig vermittelt worden sind. Das Schulungskonzept erweitert daher auch die Kompetenzen der Lehrenden und Betreuenden bei der Übergangsberatung, insbesondere auch im Umgang mit den Eltern, die nicht immer die Kompetenzen ihrer Jugendlichen adäquat einzuschätzen vermögen. Durch den modularen Aufbau ist es einfach, die Schulungssequenzen an die jeweiligen Bedürfnisse der Klassen und Gruppen oder der einzelnen Teilnehmenden anzupassen und zu personalisieren. [von Beate Elling]




 Seltene Perle

Also, das Buch erspart viel Zeitaufwand, sich in der überbordenden Menge an Bewerbungsratgebern und Bewerbungshilfen einen Überblick verschaffen zu müssen. Vor allem die vorbereiteten Unterrichtsstunden erleichtern die Planung eigenen Unterrichts. Dies scheint derzeit aber wohl das einzige Buch auf dem Markt zu sein, welches ein fertiges Unterrichtskonzept anbietet, sodass ein direkter Vergleich mit anderer Bewerbungsliteratur kaum möglich ist. Wenn andere Bücher in der Sache hinsichtlich der Gestaltung der Bewerbung selbst mehr in die Tiefe gehen, ist jedoch das Bewerbungstraining an sich einmalig gut.


 Rezension

Die Unterrichtsreihe "Bewerbungstraining..." wird den Erfordernissen an ein zeitgemäßes Bewerbungstraining in vollem Umfange gerecht. Der Grundlagenteil ist umfassend informativ. Insbesondere bietet der theoretische Teil einen Einblick in die Instrumente der Personalauswahl unterschiedlicher Unternehmen im Bereich Ausbildung. Die Inhalte für den Unterricht sind ebenfalls aktuell und im Trainingsteil wird mit anschaulichen Definitionen, Beispielen und Analogien gearbeitet. Im Übungsteil geht es eindeutig weniger um Berufsfindung, auch wenn der Berufswunsch oder die Berufswahl noch einmal auf den Prüfstand gestellt werden kann. Die Aufbereitung zu Übungsmaterialien ist gelungen. Inwieweit Trainer weitere Materialien hinzuziehen, sei ihnen unbenommen und kann durchaus eine zusätzliche Quelle sein.

Das Anspruchsniveau ist heterogen und reicht von niederschwelligem bis zur anspruchsvollen Marketingkonzeption. Gut wäre noch die Angabe von Schwierigkeitsgraden und Zeitvorgaben. Besprochen werden schließlich auch die formalen und inhaltlichen Do's & Don'ts bei einer Bewerbung. So gesehen konnte und musste das Rad nicht neu erfunden werden. Darüber hinaus gibt es Basisqualifiktionen, die ein Berufsleben lang nachgefragt werden und diese Basisqualifikationen werden auch in Zukunft unverändert gelten. Auch darum geht es in dieser Unterrichtsreihe. Einziger Kritikpunkt am Buch ist das Layout, welches einen weniger professionellen Eindruck macht und stellenweise die Erschließung der Inhalte unnötig erschwert.

Infolge der PISA-Studie von 2001 forderte die Kultusministerkonferenz die Festlegung nationaler Bildungsstandards, die genau definieren, welche Kompetenzen Schülerinnen und Schüler zu einem bestimmten Zeitpunkt in einem bestimmten Fach erworben haben sollen. Mit der verbindlichen Einführung fachspezifischer Bildungsstandards (2005) wurde die Kompetenzorientierung zu einem zentralen pädagogischen Begriff. Dieser wird umfassend erläutert und in Bezug auf die im Bewerbungstraining zu entwickelnden Kompetenzen spezifiziert. Ebenso geht es in der Unterrichtsreihe um die Wahl geeigneter Methoden kompetenzorientierten Lernens und Lehrens im Bewerbungstraining, um bei Jugendlichen die erforderliche Kompetenzentwicklung zu fördern, also die Befähigung zur Bewältigung von Aufgaben und Situationen bei der Ausbildungsplatzsuche und Bewerbung.

Insgesamt macht das Buch einen durchdachten Eindruck und ist entsprechend konzipiert. Daher halte ich die Unterrichtsreihe "Bewerbungstraining" für empfehlenswert. [von Jan Monschau]


 Meinung eines Sachverständigen

ÜBERLEGUNGEN ZUR DIDAKTISCHEN KONZEPTION UND DER METHODISCHEN VERWIRKLICHUNG:
Es wird erwähnt, dass u.a. ein kompetenzorientiertes Format angelegt sei. Aus meiner Sicht gibt es kein kompetenzorientiertes Format. Im Rahmen eines kompetenzorientierten Unterrichts spricht man eher von kompetenzorientierten Feldern. Möglicherweise haben die Autoren dies verkannt.

Weiterhin sei dieses kompetenzorientierte Format so angelegt, dass die Jugendlichen die Aufgabenstellung und Zielvorgaben nachvollziehen und einen Handlungsplan entwickeln und umsetzen können. Dieses ist aus meiner Sicht schon seit Jahrzehnten Standard der Pädagogik (Vgl. hierzu beispielsweise Jakob Muth, Klaus Mollenhauer, Willy Potthof, Heinrich Roth, Rudolf Steiner, Hans Zulliger).

Es wird ausgeführt, dass u.a. Bewerbungstrainer, Berufsbildungsbegleiter und Dozenten es durch dieses Papier ermöglicht werden soll, ein Bewerbungstraining fundiert und abwechslungsreich zu gestalten. Bei dieser Personengruppe handelt es sich meist um hoch qualifizierte und erfahrene Experten. Bei mir entsteht der Eindruck, dass die Autoren, die diese hoch qualifizierten Berufsgruppen möglicherweise vom Ansatz her belehren wollen, eher von diesen belehrt werden könnten.

SICH VERÄNDERTE BEWERBUNGSSITUATION FÜR AUSBILDUNGSPLATZ SUCHENDE JUGENDLICHE:
Derartige Schriften, wie auch die zahlreich angebotenen Bewerbungstrainings und andere Veranstaltungen verschiedener Organisationen, führen vermehrt zu einer Art standardisierten Bewerbung. Dies bedeutet, dass die Entscheidungsträger auf der einzustellenden Seite vor neue Herausforderungen gestellt werden, nämlich aus nahezu ähnlichen Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen den richtigen Bewerber herauszufinden. Diese Entscheidungsträger entwickeln daher derzeit neue und eigene Auswahlmethoden, deren Kenntnis für Ausbildungsplatz suchende Jugendliche von größter Bedeutung wären. Diese Schrift macht hierzu bedauerlicherweise keine Aussagen.

WÜNSCHENSWERTE QUALIFIKATIONSPROFILE VON AUTOREN SOLCHER SCHRIFTEN:
Die Autorin Graßkemper hat katholische Theologie und Ökotrophologie (Ernährungslehre) für das Lehramt an Gymnasien studiert und unterrichtet diese Fächer am St. Ursula-Gymnasium Düsseldorf, einem staatlich genehmigten privaten Gymnasium in der Trägerschaft des Erzbistums Köln.

Der Autor Gallander ist Betriebswirt mit IHK-Zusatzausbildung und veranstaltet u.a. Bewerbungstrainings. Ob im Rahmen einer festen Anstellung oder freiberuflich bleibt offen. Beide Autoren sind nicht voneinander unabhängig, sondern leben in einer Lebensabschnittspartnerschaft.

Hinsichtlich der sich veränderten Bewerbungssituation durch die standardisierten Bewerbungen wäre es sinnvoll Mitautoren mit langjähriger internationaler Führungserfahrung und Personalverantwortung aus Wirtschaft/Banken/Wissenschaft zu gewinnen, zumal die Autoren vermutlich selbst nicht über solche Erfahrungen verfügen.

Erfreulicherweise werden an dem Gymnasium der Autorin Graßkemper Berufspraktika (Jahrgangsstufe 11) und auch umfangreiche Wirtschaftsthemenabende mit Experten von außerhalb der Schule angeboten. Bedauerlicherweise konnte keiner dieser externen Experten für eine Mitautorenschaft gewonnen werden.

SCHLUSSBEMERKUNG:
Viele Körperschaften des öffentlichen Rechts, Beratungszentrum PACE (EU), VHS, Arge, Job-Tiger, Sonderprogramm Einstiegsqualifizierung für Jugendliche (EQ) und Unternehmensberatungen sind Beispiele von hoch qualifizierten Akteuren, die weit darüber hinausgehen, was in dieser Schrift angedacht wird. Viele Maßnahmen sind zudem kostenlos.

Aus differentialdiagnostischer Sicht im Vergleich mit ähnlichen Schriften und dem Fehlen von Hinweisen auf die sich veränderten Aktivitätspotentiale hinsichtlich der standardisierten Bewerbungen auf der einzustellenden Seite und mir nicht verständlichen Teilen der didaktischen- und methodischen Ansätze, halte ich persönlich die vorliegende Schrift für wenig empfehlenswert.


 Weitere Rezensionen lesen oder Eine eigene Rezension erstellen 


▾ reviews voted most helpful on amazon.com ▾


 Weitere Rezensionen lesen oder Eine eigene Rezension erstellen 







Kommentare





Empfehlungen








Produkt:  

  



Weitere Rezensionen

   • Buchkritik: Freunde, Eltern, Lehrer und andere Probleme - Der Ratgeber für Kinder von Anke M. Leitzgen, Angela Schuh
   • Buchkritik: Drogen, Sucht und Hilfe ... über neue Erkenntnisse der Suchtforschung und Perspektiven für Drogenpolitik ...
   • Buchkritik: Drogen, Sucht und Hilfe - über neue Erkenntnisse der Suchtforschung und Perspektiven für Drogenpolitik ...



  Liste der veröffentlichten Rezensionen anzeigen


Home | Kontakt | Rechtliche Hinweise | Impressum Gefällt dir askDavid.com?