Bitte empfehle askDavid.com
   mit diesen Buttons für soziale Netzwerke:
David

Produkt:  

  



Buch: Die Würde von Maxi Hill

Buchkritiken: Die Würde von Maxi Hill

star rating  5 Sterne, 3 Rezensionen
Kategorien: Bücher, Roman, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Menschenwürde, Pflegenotstand

von: Maxi Hill
Verlag: SWB Verlag




 Buch und Lesung - sehr überzeugend

Es ist schon eine Weile her, als ich auf einer Lesung war, die in Guben zu einem traurigen Jahrestag im Rahmen der interkulturellen Woche durchgeführt wurde. Obwohl gut angekündigt, waren zumeist Menschen des öffentlichen Lebens gekommen, kaum der "normale" Bürger. Die Autorin ist nicht nur eine begnadete Schreiberin, sie liest auch sehr überzeugend und mit Leidenschaft. Erst danach habe ich das Buch gelesen und bin ebenso betroffen wie begeistert. In diesen Buch stecken zwei sehr beschämende Themen deutschen Umganges mit der Würde des Menschen. Sehr gekonnt verwoben und spannend aufbereitet - dabei nie den Blick von der Realität lassend, die manchmal wütend macht. [von Ingeborg aus Guben]




 Leidenschaftliches Plädoyer für Menschlichkeit

Die Würde ist eines der Bücher, das in der Öffentlichkeit unterbewertet ist. Es spiegelt wie kein anderes auf dem Buchmarkt, wo die Würde des Menschen - entgegen dem Artikel 1 des Grundgesetzes - in Deutschland angesiedelt ist. Nicht nur der analoge Umgang mit Randgruppen - ob Ausländer oder kranke Alte - es zeigt auch die kulturellen Gegensätze beim Respekt voreinander und vor dem Alter. Auch wenn dies im Hintergrund des aufwühlenden Geschehens steht, so gilt der Autorin Respekt für den Mut, die gesellschaftlichen Defizite so klar zu benennen und der Geschichte dennoch nicht die Spannung zu nehmen - bei aller Betroffenheit. Logisch, dass die Autorin die Geschichte bis zum bitteren Ende auskostet. Mir scheint sogar, es steckt ein authentischer Fall dahinter, Zeit und Name des Angolaners weisen daruf hin (?). Die Titelgestaltung indes ist viel schlechter gelungen und verrät nicht viel vom aufwühlenden Geschehen. Es wundert mich, dass dieses Buch - oder eine Lesung - bei den vielen Aktionen gegen Rechts nicht stärker einbezogen wird(?). Für alle, die es mit der Menschenwürde ernst nehmen - Sehr lesenswert! [von Ida]


 Beschämendes Schicksals hautnah unter uns

Es gibt kein zweites Buch auf dem deutschen Markt, wo die Themen Fremdenfeindlichkeit und Pflegenotstand so eng miteinander verwoben sind. Aber es gäbe leider tausend andere Beispiele, die diesem Buch genauso hätten zu Grunde liegen können, aus denen die Autorin geschöpft hat. Nicht von ungefähr ist das Leben des Afrikaners Amadou mit dem der pflegebedürftigen Deutschen Irma verknüpft. So, wie Irmas Würde weit nach dem Geld ranchiert, so sieht es für Amadous Würde - wie seine Haut - dunkel aus im weißen Land. In betroffen machenden Entwicklungen treibt die Autorin die Geschichte bis zum bitteren Ende. Ein Ende, das in unserer neoliberalen Gesellschaft mit Rechtsextremismus und akutem Pflegenotstand, leider keine Ausnahme ist.


 Weitere Rezensionen lesen oder Eine eigene Rezension erstellen 







Kommentare





Empfehlungen








Produkt:  

  



Weitere Rezensionen

   • Buchkritik: Bitteres Begehren von Maxi Hill
   • Buchkritik: 2 merkwürdige Todesfälle 1 von Maxi Hill
   • Buchkritik: Die Troubadoura - Ein Katharer-Roman von Frank Geile



  Liste der veröffentlichten Rezensionen anzeigen


Home | Kontakt | Rechtliche Hinweise | Impressum Gefällt dir askDavid.com?