Bitte empfehle askDavid.com
   mit diesen Buttons für soziale Netzwerke:
David

Produkt:  

  



Buch: Statt Schule - Kohlenklau und Hamsterfahrten von Günter A. Hoffmann

Buchkritiken: Statt Schule - Kohlenklau und Hamsterfahrten von Günter A. Hoffmann

star rating  4.3 Sterne, 3 Rezensionen
Kategorien: Buch, Geschichte, Deutschland, Hitlerjugend, Pimpf, Nazis, Nazi-Regime, Hamsterfahrten, Kohlenklau, Nationalsozialismus

von: Günter A. Hoffmann
Verlag: Bochumer Universitätsverlag Westdeutscher Universitätsverlag




 Die ältere Generation möge doch bitte den Mund aufmachen, um unsere Kinder, Enkel und Urenkel nicht mit Fragen alleine zu lassen

Diese zeitgeschichtliche Erzählung, mit Text untermauernden Fotos, schildert die Überlebensanstrengungen der ersten Nachkriegsjahre bis zur Währungsreform 1948. Hoffmann schildert den Überlebenswillen nahezu aller Menschen, die den von den Nazis angezettelten fürchterlichen Krieg überstanden haben. Kinder und Jugendliche wurden schon bald zu jungen Erwachsenen, den was sie geleistet haben, um ihre Familien vor einen qualvollen Hungertod zu bewahren, erscheint für heutige Begriffe unvorstellbar.




 Information aus erster Hand

Das Thema ist gut recherchiert - es spricht die Generation an, die die schreckliche Nachkriegszeit erlebt hat und ermuntert dies Überlebenden des Zweiten Weltkriegs ihre Kinder, Enkel und Urenkel nicht alleine zu lassen mit dem, was damals wirklch geschah. Die Jugend wirde ermutigt, ihre Eltern, Groß- oder Urgroßeltern zu bitten, endlich mal nach langer Zeit über das, was geschah zu berichten. Denn eine Information aus erster Hand ist allemal nachdenkenswerter und nachhaltiger, als eine Information aus einem Geschichtsbuch.


 Nachkriegswirren

In den Gegenden Deutschlands, in der noch recht viele Landwirte beheimatet sind und insbesondere im Ruhrgebiet, hat diese autobiographische Erzählung regen Anklang gefunden. Hoffmann berichtet nachvollziehbar über die Not nach dem Zweiten Weltkrieg bis hin zur Währungsreform im Jahre 1948. Hunger, Kälte Wohnungsnot und die daraus resultierenden Krankheiten und Todesfälle werden beschrieben. Obwohl noch Kinder und Jugendliche, so zwang sie die Not der Familie zu helfen, um zu überleben. Hamsterfahrten auf überfüllten Zügen im eiskalten Winter sowie Kohlenklau von Zügen, die für die Siegermächte bestimmt waren hinderte sie nicht - trotz Strafandrohung der Militärverwaltungen - die häufig lebensgefährlichen Aktionen in Angriff zu nehemen. So halfen sie zumeist ihren Müttern, Geschwistern und Großeltern die verherende Zeit durchzustehen, an der ihre Eltern häufig nicht ganz schuldlos waren, indem sie, möglicherweise aus Angst vor Represalien, dem Naziregiem nicht widersprachen. [von Marc Hoffmann]


 Weitere Rezensionen lesen oder Eine eigene Rezension erstellen 







Kommentare





Empfehlungen








Produkt:  

  



Weitere Rezensionen

   • Buchkritik: Vom Pimpf zum Adolf-Hitler-Schüler - Im Namen des Führers begeistert, enttäuscht und missbraucht von ...
   • Buchkritik: Geschichten aus dem Schiffstagebuch - Routenbeschreibungen und Seemannsgarn von Günter A Hoffmann
   • Buchkritik: Warum Neonazis? Radikale alte und neue Rechte - ein Ideologievergleich von Astrid Bötticher



  Liste der veröffentlichten Rezensionen anzeigen


Home | Kontakt | Rechtliche Hinweise | Impressum Gefällt dir askDavid.com?